Jean Paul Mathé Johann Strauss Festival Orchester

Das im Jahr 1995 von Jean-Paul Mathé gegründete JSFO besteht hauptsächlich aus Musikern verschiedener baden-württembergischer Orchester. Ziel ist es, die gehobene Unterhaltungsmusik, bekannte und weniger bekannte, dem großen Publikum auf hohem Niveau näher zu bringen und es mit der eigenen Freude am Musizieren mitzureißen. Als besonders erfolgreich haben sich die Neujahrskonzerte in Anlehnung der Wiener Tradition dieser Art erwiesen.
Viele Tourneen durch vorzugsweise Süddeutschland bis in die Schweiz und ständige Wiedereinladungen zeugen vom anhaltenden Erfolg dieses Ensembles. Neben den großen Walzern, Polkas und Märschen runden viele solistische Darbietungen jedes Programm ab.

Jean-Paul Mathé führt dazu charmant, informativ und mit viel Humor durch das jeweilige Programm. Ebenso ist das JSFO in kleinerer Besetzung ein gern gesehener Gast bei festlichen Anlässen wie Jubiläen und Hochzeiten. Das Orchester ist sowohl in kleiner, als auch in großer Besetzung zu engagieren. Lassen Sie sich verzaubern und mitreißen vom Johann-Strauß-Festival-Orchester. Das Ensemble tritt sowohl in kleiner Besetzung mit Klavierbegleitung als auch als Sinfonieorchester auf.

Auszüge aus dem Repertoire:

Weiter: Ouvertüren von der Fledermaus bis Mozarts "Figaros Hochzeit" über Märsche wie Fuciks "Florentiner Marsch" oder Schrammels "Wien bleibt Wien" Walzer wie "An der schönen blauen Donau", Kaiserwalzer, Künstlerleben, aber auch Lehars "Gold und Silber Walzer", u.a.
Polkas wie Pizzicato Polka, "Unter Donner und Blitz", Tritsch-Tratsch Polka, u.a. Lieder und Arien aus Oper, Operette und Musical.
Adelinde Bohn singt z.B. aus der Fledermaus die Lieder "Mein Herr Marquis" oder "Spiel ich die Unschuld", hinreissend ihr "Schwipslied" oder "Meine Lippen, sie küssen so heiss", sowie mit ihrer Partnerin Ingrid Frey das "Katzenduett" von G. Rossini oder den Abendsegen aus "Hänsel und Gretel".